ROLLSTUHLBASKETBALL

Rollstuhlbasketball ist das spektakulärste Spiel auf Rädern und daher auch die populärste und packendste paralympische Sportart: Athletik, Kampfgeist, ein perfekter Umgang mit dem Ball und dem Rollstuhl als Sportgerät machen die Faszination dieses einzigartigen Sports aus. Gleichzeitig hat Rollstuhlbasketball eine starke gesellschaftliche Funktion, denn Rollstuhlbasketball ist integrativ: Männer und Frauen, Behinderte und Nichtbehinderte spielen gemeinsam in einem Team und in einer Liga – der Rollstuhlbasketball Bundesliga (RBBL).

FANKULTUR

Die RBBL lebt von ihrer Fankultur. Bei Ligaspielen herrscht eine familiäre, emotionale, tolerante und inklusive Atmosphäre. Rollstuhlbasketball ist daher ein Sportevent für die ganze Familie und bietet internationale Stars zum Anfassen. Der selbstverständliche Umgang mit Behinderung und Inklusion wird in der Fankultur der RBBL greifbar. Ein weiteres Merkmal der offenen Fankultur ist der faire und tolerante Umgang der Fanclubs untereinander. Im Rollstuhlbasketball gibt es eine gesunde, sportliche Rivalität unter den Fanclubs, spannende Derbys und viel Respekt für die „Spielregeln“ im Umgang miteinander – sei es auf dem Parkett oder auf den Rängen.

 

MEDIENPRÄSENZ

Rollstuhlbasketball ist die medial erfolgreichste paralympische Sportart mit einer starken Präsenz in Print- und Onlinemedien, im Radio und im Fernsehen. Die erfolgreichen Paralympics in London 2012 und die Europameisterschaften in Deutschland 2013 haben den Sport weiter ins Rampenlicht gerückt. Die RBBL setzt aber auch auf die lokale Vernetzung ihrer Vereine. Starke Medienpartnerschaften vor Ort erzeugen Nähe und Interesse, ermöglichen den Dialog und schaffen eine Grundlage für regionales Targeting.

 

LIGABETRIEB

Die RBBL ist eine der stärksten Ligen der Welt und blickt auf mehr als 30 Jahre Tradition zurück. Professionelle Verbands- und Vereinsstrukturen schaffen ein ideales Umfeld für den Leistungssport und ziehen internationale Spitzenspieler an. Die 1. Bundesliga und zwei 2. Bundesligen bilden eine optimale Struktur, in der Nationalspielerinnen und Nationalspieler beste Fördermöglichkeiten finden und junge Talente zu den Stars von morgen reifen. Die Arbeitsgemeinschaft RBBL hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Professionalisierung der Liga nicht nur in der Spitze, sondern auch in der Breite voranzutreiben. Diese strukturelle Stärkung zahlt sich aus.

 

PARTNERSCHAFT

Die RBBL wird von den starken, regionalen Netzwerken ihrer Bundesligisten getragen. Da Rollstuhlbasketball ein außergewöhnliches, emotional besetztes Produkt ist, schafft es tief verwurzelte, langjährige Partnerschaften zwischen Vereinen und Sponsoren. Rollstuhlbasketball überzeugt durch sein positives Image und klare Werteorientierung und die Vereine stehen für soziale Verantwortung in einem professionellen sportlichen Umfeld. Die Sportart bietet daher ein besonderes Werbeumfeld für besondere Markenbotschaften. Das überzeugt auch unsere Partner. Ob regional, bundesweit oder international tätige Unternehmen – immer mehr Sponsoren engagieren sich erfolgreich im Rollstuhlbasketball.